Alles ist eine Geschichte.

Komplizierte Texte haben nur einen Zweck: Sie sollen Irrgärten sein. Die Botschaft: „Hier finden sich nur Intelligente zurecht.“ Wer den Irrgarten betritt, der merkt schnell: Auch die Intelligenten finden sich nicht zurecht. Sie sitzen überall in den Ecken und atmen verbrauchte Luft. Gelegentlich rufen sie: „Ihr seid dumm. Ihr versteht uns nicht.“ Die Leser sind nicht dumm. Sie haben nur keine Lust auf Irrgärten.

Ein guter Schreiber pfeift auf solche Verstecke. Er braucht nicht einmal Kleidung. Nackt und schutzlos geht er raus und betrachtet alles, das er finden kann. Auf seinen Reisen begegnet er Bildern, Zahlen, Gedanken, Gerüchen und Ereignissen, wild durcheinandergewürfelt, scheinbar ohne System. Der gute Schreiber sammelt all die Eindrücke auf – und sortiert sie, setzt sie zueinander in Beziehung. Denn er hat etwas sehr Wichtiges verstanden: Alles ist eins und gehört zusammen. Alles ist eine Geschichte. Er muss sie nur noch erzählen.

typewriter-801921_1920

Ich bin studierter Germanist, ausgebildeter Redakteur, habe Erfahrung als Texter – und mit zehn Jahren Praxis in Online- und Print-Journalismus fehlt es mir auch sonst nicht an Vorbildung im Schreiben. Auf dieser Seite finden Sie einige ausgewählte Referenzen aus den vergangenen Jahren meines Berufslebens.

Advertisements